Die Finfluence-App Part 2: Premium

Wie du vielleicht bereits weißt, ist mir die Unabhängigkeit dieses Projekt ein großes Anliegen, damit es weiterhin nur einen zentralen Faktor bei wichtigen Entscheidungen gibt: was willst du als Anwender und wie kann Finfluence bestmöglich einem breiten Publikum zu mehr Finanzerfolg verhelfen. Hätte ich externe Investoren mit an Bord genommen, wäre die „Monetarisierung“ der Anwender schnell zu einem Thema geworden. Häufig führt das zu Nachteil bei Aspekten wie Privatsphäre, Datenhoheit und langfristige Unterstützung der Anwender. Das würde die Grundidee verraten. Daher ist es so wichtig, dass Finfluence unabhängig bleibt.

Die Finfluence-App Part 1: Von der „Mehr vom Geld“-App zur Finfluence-App

Glaub mir, ich erwarte sehnlichst den Tag, an dem die Finfluence-App final veröffentlicht wird. Viele hundert Stunden Arbeit, viel Herzblut, Schweiß und Motivation stecken in diesem Projekt. Falls du schon länger auf dieses Update warten, möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen, dass es so lange gedauert hat. Glauben mir, ich hätte es natürlich auch gerne beschleunigt. Sehr häufig musste ich eine Entscheidung zwischen „schnell“ oder „gut“ treffen. Ich habe mich immer für „gut“ entschieden.

Erfolg-mit-Geld / Mehr-vom-Geld wird zu Finfluence

Unter www.erfolg-mit-geld.de startete ich vor mehreren Jahren das gleichnamige Projekt mit dem Ziel, praxistaugliche Informationen für den Umgang mit den eigenen Finanzen zu veröffentlichen. Im Gegensatz zu vielen Ratgeberbüchern wollte ich größten Wert auf eine direkte Anwendbarkeit in der Praxis geben. Wie ein persönliches Coaching sollten die Informationen dabei helfen, nicht nur zu einer Veränderung aufzufordern, sondern auch bei deren Umsetzung zu helfen. Als erster Meilenstein erschien das Buch „Mehr vom Geld“. Und als Nebenprojekt veröffentlichte ich kurze Zeit später eine kleine App begleitend zum Buch, die ebenfalls „Mehr vom Geld“ hieß. Ab und Buch wurden sehr erfolgreich. Insbesondere die App hat sich weiter verbreitet, als ich es mir hätte vorstellen können. Das Buch erschien später auf englisch und auf spanisch und es folgte das zweite Buch „Finanzielle Jahresplanung“.